Hilfsnavigation

Service für Senftenbergerinnen und Senftenberger

Hier finden Kinder und Jugendliche, Senioren und Familien wissenswerte Infos über das Leben in Senftenberg.
Alle Generationen auf einer Couch Foto Fotolia

Fotobuch "Senftenberg"

Fotobuch Renner
© Klemens Renner 

Kontakt / Sprechzeiten

 
Stadt Senftenberg
Markt 1
01968 Senftenberg

Telefon: 03573 701-0
Telefax: 03573 701-107
 
IBAN: DE47 1805 5000 3010 100 018
BIC: WELADED1 OSL
Gläubiger-ID
DE56 ZZZ0 0000 1024 60
 
Kontaktdaten Ansprechpartner

Sprechzeiten im Rathaus
Dienstag
09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 18:00

Donnerstag
09:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:30
zusätzliche Sprechzeiten im Bereich Meldewesen
Montag: 13:00 bis 15:00
Freitag: 09:00 bis 11:00

Bürgerbefragung zum Projekt „Marktbus“ nach Senftenberg

Die Stadt Senftenberg bemüht sich seit vielen Jahren, eine praxisnahe Anbindung der Senftenberger Ortsteile zum Kernstadtgebiet zu erreichen. Das Interesse an der neuen Idee eines "Marktbusses" soll jetzt mittels einer Bürgerbefragung ermittelt werden.

Ihre Meinung ist gefragt!

Im Rahmen einer fachübergreifenden Projektarbeit durch Studierende der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) am Standort Senftenberg sollen verschiedene Möglichkeiten für die Verbesserung der Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger der Ortsteile betrachtet und geprüft werden. So hat sich in bisherigen einzelnen Befragungen in den vergangenen Wochen herausgestellt, dass insbesondere der Wochenmarkt in Senftenberg ein oft nachgefragtes Ziel darstellt. Hierbei wurde der Stadt übermittelt, dass die bestehenden Busanbindungen im ÖPNV keine optimalen Fahrzeiten anbieten. Für den Individualverkehr mit dem PKW sind oft die vorhandenen Parkplatzangebote in der Innenstadt an den Markttagen nicht ausreichend.

Es ist derzeit ein Projekt in der Betrachtung, dass zu den Markttagen jeweils an einem Dienstag, Donnerstag oder am Sonnabend ein „Marktbus“ eingesetzt werden könnte. Der Bus sollte mit festen Fahrzeiten einmal wöchentlich die Senftenberger Innenstadt ansteuern. Dieses Angebot ist dann aber in allen zwölf Monaten des Jahres verfügbar.

Dieser Bus würde eine Fahrtroute von Niemtsch, Peickwitz, Hosena, Großkoschen und Kleinkoschen direkt zur Senftenberger Innenstadt absolvieren. Die Rückfahrt erfolgt auf derselben Route. Hierbei sollen die vorhandenen Haltestellen in den Ortsteilen genutzt werden. Die Bewohner des Ortteiles Sedlitz sind bereits über die reguläre Stadtbuslinie angebunden. Der Ortsteil Brieske wird zu den Werktagen bereits im Stundentakt mit dem Stadtzentrum Senftenberg verbunden.

Um die tatsächlichen Bedürfnisse der Einwohnerinnen und Einwohner der betreffenden Ortsteile zu möglichen Frequentierungen, zum geeigneten Markttag und zu den Abfahrtszeiten herauszufinden, wird eine Bürgerbefragung durchgeführt. Der entsprechende Fragebogen ist im aktuellen Amtsblatt abgedruckt, liegt zu den Sprechzeiten am Empfang des Rathauses aus und kann hier heruntergeladen werden.

Die Stadt Senftenberg bittet die Bürgerinnen und Bürger, den ausgefüllten Fragebogen zurückzusenden oder den Briefkasten des Ortsvorstehers bzw. am jeweiligen Bürgerhaus zu nutzen. Unter den eingegangenen Rückantworten werden fünf neue Bildbände der Stadt Senftenberg von Klemens Renner verlost.

Mit der Auswertung der Fragebögen kann es gelingen, ein optimales Fahrtenangebot zum Senftenberger Wochenmarkt zu organisieren und dies ganzjährig anzubieten. Dazu müssen aber noch die notwendigen Genehmigungen aus dem zuständigen Landesamt für Verkehr eingeholt werden. Diese Busanbindung würde über ein Sponsoring finanziert werden, es sind dafür im Haushalt der Stadt Senftenberg keine Finanzmittel vorgesehen. 

Ziel ist es, eine gut ausgelastete und gut genutzte Busanbindung in die Ortsteile zu organisieren und gleichzeitig die Senftenberger Innenstadt mit zusätzlicher Kaufkraft zu stärken. Dieser „Marktbus“ könnte ab Jahresmitte 2017 für die Einwohner der Ortsteile und auch für Gäste und Touristen kostenfrei nutzbar sein.

Für Rückfragen steht das Team der Wirtschaftsförderung der Stadt Senftenberg unter Telefon 03573 701-115, -114 oder -113 gern zur Verfügung.