Seiteninhalt

Kunst im Kreisverkehr

Die Stadt Senftenberg forderte als Auslober freischaffende Künstler auf, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen und sich für die Einreichung von Entwürfen zu bewerben.

Ausgelobt wurde ein nicht offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb für Künstler/innen. Am Knotenpunkt Briesker Straße/ Wilhelm-Pieck-Straße/ Rostocker Straße soll außermittig des Kreisels in den direkten Sichtachsen der ankommenden Straßen ein Kunstwerk errichtet werden. Das Kunstwerk soll sich mit der Stadt Senftenberg identifizieren und zukünftig als etwas Typisches für Senftenberg verstanden werden. Dabei war das Thema „Städtepartnerschaften“ aufzunehmen. Insgesamt haben sich sechs Künstler/innen beworben, die alle zum Kunstwettbewerb zugelassen wurden. Durch ein Preisgericht wurde am 09.06.2022 der Preisträger benannt.
Protokoll zur Preisgerichtssitzung

Der Wettbewerbssieger ist Ararat Haydeyan mit der Wettbewerbsarbeit 61-4 „Bunte Segel“.


Das Preisgericht setzte sich wie folgt zusammen:

Fachpreisgericht

1. Stefan Heinz, Leiter Museum Landkreis Oberspreewald-Lausitz
2. Petra Schmidt Dreyblatt, Geschäftsführerin Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen & Künstler e.V.
3. Ilka Raupach, Diplom-Bildhauerin, Brandenburgischer Verband Bildender Künstlerinnen & Künstler e.V.
4. Annette Hartfiel, Dipl.-Ing. Stadt- und Regionalplanung, Mitglied der Architektenkammer Berlin

Sachpreisgericht

1. Andreas Fredrich, Bürgermeister Stadt Senftenberg vertreten durch Teresa Stein, 1. Beigeordnete Stadt Senftenberg
2. Norbert Philipp, Mitglied Ausschuss für Soziales, Bildung, Kultur und Sport
3. Kerstin Weide, Vorsitzende Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Umwelt

Die eingereichten Entwürfe sind im folgendem ausgestellt:

Kontakt

Herr Sebastian Krengel
Telefon: 03573 701-338
Fax: 03573 701-107
Kontaktformular
Adresse exportieren